Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen

Mehr zu Ziel 11 / SDG 11:

Die Städte expandieren und die Zahl der Gemeinden wächst. Die Urbanisierung gehört zu den bedeutendsten Entwicklungen im 21. Jahrhundert. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung weltweit lebt in Städten, wobei ein Anstieg auf bis zu 70% bis im Jahr 2050 erwartet wird. Städte sind Haupttreiber lokaler und nationaler Wirtschaften und Drehscheiben des Wohlstands. Mehr als 80% der globalen Wirtschaftsaktivität konzentriert sich in Städten.

Um der ständig wachsenden Bevölkerungszahl gerecht zu werden, müssen Struktur und Design moderner Städte so angepasst werden, dass sie umweltfreundlich sind und CO2-Fußabdruck verringert wird. Die von Städten ausgehende Umweltbelastung pro Kopf muss gesenkt werden, insbesondere geht es um die Luftqualität sowie den Umgang mit Abfall.

Effiziente Stadtplanung und -verwaltung ist das Gebot der Stunde. Immer mehr Menschen werden zukünftig in Städten leben, sie sind die Epizentren sozialer, kultureller und politischer Diskurse. Dienstleistungen wie Wohnungsbau, Abwasser- und Abfallwirtschaft, Transport und Kommunikation sind ständig gefragt, und die Urbanisierung wird mehr partizipatorische und integrative Ansätze beinhalten müssen, um Nachhaltigkeitsziel 11 zu erreichen.

Andere direkt verwandte Ziele

Ziel 9     Ziel 12

Fakten und Zahlen

  • Von der gesamten Landfläche auf diesem Planeten nehmen Städte nur 3% ein
  • Ende 2050 werden 68% der Weltbevölkerung in Städten leben
  • Es gibt 4.416 Städte auf der Welt, wobei es in China die meisten Städten gibt: 102!

Länder mit der besten Leistung zu Ziel 11

Kein Land ist bisher auf dem Weg zur Erreichung dieses Ziels

Mitmachen

  • Das Mülltrennsystem der eigenen Stadt beachten Öffentliche Verkehrsmittel in der Stadt nutzen und öfter Rad fahren
  • An Kommunalwahlen teilnehmen
  • Bei Clean-Up-Days in der eigenen Stadt mitmachen