Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Mehr zu Ziel 9 / SDG 9:

Seit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert bilden die Industrien das Rückgrat unserer globalisierten Volkswirtschaften. Durch die Verlagerung von traditionellen Berufen wie Landwirtschaft und Fischerei haben immer mehr Menschen eine Aus- und Weiterbildung durchlaufen, um in Unternehmen, Betrieben oder Industrien einzusteigen.

Im Rahmen von Ziel 9 geht es darum, widerstandsfähige Infrastrukturen aufzubauen und nachhaltige Industrialisierung und Innovationen zu fördern. Investitionen in eine nachhaltige Infrastruktur und in wissenschaftliche und technologische Forschung steigern das Wirtschaftswachstum, schaffen Arbeitsplätze und fördern Wohlstand.

Aber die Verteilung des Reichtums ist weltweit ungleichmäßig und Millionen sind arbeitslos. Nachhaltige Industriesysteme können Arbeitsplätze schaffen. Um Infrastrukturen und Industrien nachhaltig zu machen, sollen bis 2030 Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Saubere Technologien und Industrieprozesse werden gefördert, Technologieentwicklung, Forschung und Innovation sollen insbesondere in Entwicklungsländern unterstützt werden. Der  Zugang zu Finanzdienstleistungen, einschliesslich bezahlbar Kredite, soll gewährleistet werden. In den am wenigsten entwickelten Ländern soll ein erschwinglicher Zugang zum Internet bereitgestellt werden.

Investitionen und Anreize für Innovationen sind notwendig, damit die Infrastruktur, die wir heute aufbauen, auch für künftige Generationen nützlich ist. Finanzen, Transport und Kommunikation, Tourismus, Elektrizität, Wasser
und Wind – all diese verschiedenen Sektoren werden im Ziel 9 betrachtet.

Andere direkt verwandte Ziele

Ziel 11   Ziel 12

Fakten und Zahlen

  • Die Luftverschmutzung ist für 5 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich. Die Industrie verbrennt fossile Brennstoffe und trägt in hohem Maße zur
    Luftverschmutzung bei
  • 16% der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu mobilen Breitbandnetzen
  • Kleine und mittlere Unternehmen sind die größten Arbeitsplatzbeschaffer und
    machen 90% der Unternehmen weltweit aus
Die LDC oder die Least Developed Countries wie Burundi, Tschad oder Angola haben einen 43-mal geringeren Produktionswert als Europa.

Die Länder mit der besten Leistung zu Ziel 9

Japan und Singapur

Mitmachen

  • Mitglied in einer Gewerkschaft werden und die Rechte der Arbeitnehmer durch
    Petitionen stärken
  • Innovationskanäle und Podcasts abonnieren. Eine Idee gefällt besonders? In den sozialen Medien teilen und damit die Idee verbreiten

Buchempfehlung

"Too big to do good" von Josepha Kny. Kleine und mittlere Unternehmen nehmen ihre Potenziale für eine sozial-ökologische Wirtschaftsweise bereits häufig wahr – große Konzerne jedoch scheinen eher in ihren alten Strukturen gefangen. An Absichtserklärungen scheitert es nicht, was also hindert sie an der Umsetzung? Josefa Kny gibt Antworten anhand der Beispiele dm, E.ON, MAN und Otto Group.


Unser Partner für Ziel 9

Code of Africa ist ein Brückenbauer zwischen Ostafrika und der DACH-Region (Deutschland, Öserreich, Schweiz). Das Team von Code of Africa bringt ostafrikanische Technologie-Talente mit deutschspracherigen Unternehmen zusammen, die diese Skills suchen. Damit trägt Code of Africa zu neuen, hochwertigen Jobs in Ostafrika bei, aber auch zu hochwertiger Bildung und zu einer positiveren Wahrnehmung (Ost-) Afrikas in Europa. ​