Menschenwürdige Arbeitsmöglichkeiten, die eine beständige Quelle für den Lebensunterhalt darstellen, sind in vielen Teilen der Welt unzureichend. Das führt dazu, dass Millionen Menschen mit weniger als 2 Dollar pro Tag auskommen und damit in Armut leben müssen.

Nachhaltigkeitsziel 8 fördert menschenwürdige Arbeit, die zum wirtschaftlichen Wachstum von Gemeinden und Ländern führt. Kleine und mittlere Unternehmen haben ein großes Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Ebenso gewinnen Neugründungen an Bedeutung, da sie rasch zum Wirtschaftswachstum beitragen.
Investitionen in Technologie, die Förderung verschiedener Arten von Arbeitsplätzen und die Diversifizierung der Arbeit sind wichtig, ebenso die Chancengleichheit und Entlohnung von Männern und Frauen.

Andere direkt verwandte Ziele

· Ziel 9 · Ziel 11

Fakten und Zahlen

· In 40 von 45 Ländern, für die Daten vorliegen, verdienen Männer 12,5% mehr als
Frauen

·Die Arbeitslosenquote in der EU liegt im Jahr 2019 bei 6,3%, während die Quote in Deutschland 3,1% beträgt

· Weltweit werden zwischen 2016 und 2030 470 Millionen Arbeitsplätze für
Neueinsteiger in den Arbeitsmarkt benötigt

Länder mit der besten Leistung in Ziel 8

China und Kuba

Mitmachen

Sich über Produktionsbedingungen von Produkten informieren und entsprechende

Kaufentscheidungen für fair produzierte Produkte treffen

Sich für eine bessere Bezahlung bestimmter Gesellschaftsgruppen engagieren, wie
z.B. Pflegekräfte

Buchempfehlung

"Wohlstand ohne Wachstum" von Tim Jackson – Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf - aber nun brauchen wir einen anderen Motor. In Zeiten zunehmender Ungleichheit und Umweltzerstörung ist die Notwendigkeit, umzusteuern, dringlicher denn je, und so kommt die komplett überarbeitete Neuauflage der »Bibel der Wachstumskritik« gerade zur rechten Zeit.