Auch in den beiden ersten Monaten des neuen Jahres haben wir die  Top 5 Blogbeiträge ausgewählt, die wir hier vorstellen. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele tolle Beiträge von Bloggerinnen und Bloggern, die mit ihren Themen zur Nachhaltigkeit einen wichtigen Beitrag leisten.

Screenshot des Blogs FashionChangers zeigt alte Kinotafel mit Filmtitel World temporarily closed

(Ziele 12,13) Der etwas andere Blick auf 2020: Der Blogbeitag "25 gute Dinge in 2020" im Blog fashionchangers.de von Jana, Nina und Vreni gefälllt uns so gut, weil er auf dieses verflixte Jahr, in dem die Nachrichtenlage durchweg wenig erhellend war, viele positive Entwicklungen aufzeigt, die in der negativen Flut untergegangen sind. Tolles Stück Recherchearbeit – Bravo!


Screenshot des Blogs Niemblog, zeigt Euro-Geldscheine, die an einer Wäscheleine hängen

(Ziele 1, 10) In ihrem Blog Niemblog.de hat die Bloggerin Sabrina den sehr spannenden Beitrag "Das Potenzial des Bedingungslosen Grundeinkommens" veröffentlich. Sabrina ist Trainerin und Coach für Gewaltfreie Kommunikation und zeigt die Uotopien und Dystopien des Bedingungslosen Grundeinkommens und hinterfragt dabei Vieles, was auf den ersten Blick absolut richtig erscheint. Sehr lehrreich und lesenswert!  


Screenshot des Blogs FAIRKNALLT mit der Bloggerin in langem Kleid vor Modegeschäft

(Ziel 12) Auf Basis der Daten der Organisation Become-A-Ware hat die Nachhaltigkeitsbloggerin Marie von FAIRKNALLT in ihrem aktuellen Beitrag "Was passiert mit Mode-Retouren" einen Appell an alle, sich zu doppelt und dreifach zu überlegen, was man wirklich bestellen möchte.


Screenshot eines Nachhaltigkeitsblogs von ElisabethGreen mit zwei Porträts der Bloggerin

(Ziel 12) In ihrem vielfältigen Nachhaltigkeitsblog www.elisabethgreen.de zeigt Elisabeth im Blogbeitrag "Diese Fehler macht auch Ihr sicher beim Recycling", dass wir als Deutsche zwar Mülltrenn-Weltmeister sind, dass wir aber dennoch auch bei diesem Thema nie auslernen! Übrigens, für alle Berliner und Berlin-Besucher empfehlen wir Elisabeths Buch "Berlin nachhaltig"


(Ziele 12, 15) In seinem Beitrag "Toxische Männlichkeit: Echte Kerle essen Fleisch" auf dem Blog Aniahimsa.de von Anina macht Gastautor Chris Schluss mit Klischees und Vorurteilen und erzählt davon, dass mittlerweile viele Kollegen auf ihn – er ist vegan – zukommen und fragen, wie das geht. Spätestens nach dem Lesen weiß man: Vegane Lebensweise ist keine Frage des Geschlechts!

Headerbild: © Edward Hooper, unsplash